Die Heckklappe zur Behandlung Die Heckklappe teilweise gestrahlt Der entlackte Kotflügel Die gestrahlten Einzelteile wurden kunstvoll zum Grundieren und anschließendem Lackieren aufgestellt. Auch hier bildet die erste Schicht des Lackaufbaus eine 2K Epoxy Grundierung, die anschließende Lackschicht wurde im Farbton Olympiablau aufgetragen. Unser Lackierer Jens bei seinen akrobatischen Vorbereitungen Ein Teil der lackierten Blechteile Der lackierte Kotflügel Auslagern der fertigen Einzelteile Nachdem der Lack der Einzelteile ausgehärtet war, wurde in der Werkstatt Platz für die Lackierung der Karosserie geschaffen. Dazu war eine umfangreiche Zwischensäuberung der Räumlichkeiten notwendig. Nach Aushärtung der Lackschicht wurde die Karosserie verpackt, um den Unterboden behandeln zu können. Dieser wurde nach dem Grundieren ebenfalls lackiert und anschließend mit Unterbodenschutz auf Kautschuk- basis versigelt. Für eine bessere Optik wurde diese Schutzschicht ebenfalls noch einmal in Olympiablau lackiert. Die lackierte Karosserie Vorbereitungen zur Behandlung des Unterbodens Fertig verpackte Karosserie zum Auftragen des Unterbodenschutzes <<<zurück weiter>>> weiter>>> <<<zurück zurück zur Übersicht